Ein weiterer Ausbildungsjahrgang hat abgeschlossen

Wir freuen uns, dass der 2.Jahrgang der berufsbegleitenden Introtone®-Ausbildung am 25.11.2019 abgeschlossen hat. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus Deutschland und den weiteren deutschsprachigen Ländern haben unterschiedliche berufliche Hintergründe; Sie kommen aus der klassischen Medizin, sind Heilpraktiker und -anwärter, Physiotherapeuten sowie einige Quereinsteiger aus unterschiedlichen Branchen. Alle zusammen verbindet das große Interesse an den zukunftsweisenden komplementär-medizinischen Möglichkeiten der Introtone® Therapy.

Introtone setzt bei der Vernetzung sämtlicher medizinisch relevanter Strukturen im menschlichen Körper an. Mit dieser kombinierten Diagnose-Therapie lässt sich erkennen, welches System im Körper welche Unterstützung benötigt.

Bei der Ausbildung zum/zur zertifizierten Introtone-Therapeuten/in stehen Theorie und Praxis von Beginn an in einem ausgewogenen Verhältnis. Neben dem dazu gehörigen Fachwissen wird die manuell-diagnostische und therapeutische Fähigkeit in der Vernetzung der Körpersysteme geschult – seien sie orthopädisch, viszeral, neurologisch, kardiovaskulär oder psycho-immunologisch. Dabei wird großer Wert auf das Training der besonderen Sensibilität der Hände zusammen mit der Fähigkeit zu vernetztem Denken und Wahrnehmen gelegt.